Allgemeine Geschäftsbedingungen

1.) Geltungsbereich

Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten im Allgemeinen für alle Geschäftsbeziehungen zwischen der ESK Events & Promotion GmbH (nachfolgend kurz ESK) als Veranstalter des DEICHBRAND Festivals und den Nutzern des Online-Angebotes auf www.deichbrand.de. Die AGB regeln insbesondere das Bestellwesen und die Lieferung von Eintrittskarten für die Veranstaltung und anderer hier angebotener Artikel. ESK kontrahiert nur zu diesen Bedingungen ohne Einbeziehung fremder Geschäftsbedingungen. Es besteht kein Kontrahierungszwang für ESK.

2.) Tickets

Durch den Erwerb der Eintrittskarten kommt eine vertragliche Beziehung zwischen dem Besteller und ESK zustande – unabhängig von der tatsächlichen Verkaufsstelle. Über eventuell zusätzlich erhobene Vorverkaufsgebühren entsteht zwischen der jeweiligen Vorverkaufsstelle und dem Besteller ein gesonderter Vertrag. Die Eintrittskarte ist bis zum Betreten des Veranstaltungsgeländes übertragbar. Am Einlass der Veranstaltung erhält der Inhaber ein nicht übertragbares Stoffband oder einen ähnlichen Nachweis, die Eintrittskarte verliert dabei ihre Gültigkeit.

3.) Vertragsabschluss

Die Anzeige einer Veranstaltung auf diesen Internetseiten stellt noch kein verbindliches Angebot zum Erwerb einer Eintrittskarte dar. Der Besteller akzeptiert bei Bestellung durch Anklicken des entsprechenden Buttons diese „AGB” und gibt mit seiner Bestellung ein verbindliches Angebot zum Vertragsabschluss ab. ESK kann dieses Angebot durch Versendung einer bestätigenden Mitteilung per E-Mail annehmen. Die Annahme des Angebots steht unter der aufschiebenden Bedingung der richtigen und vollständigen Datenangabe zur Versendung der Karten und der Zahlungsabwicklung.

4.) Widerruf

Für das Angebot von Freizeitveranstaltungen, insbesondere für Konzerte oder ähnliche Veranstaltungen, besteht für den Erwerber der Eintrittskarte kein Widerrufsrecht aus einem Fernabsatzgesetz gemäß § 312b BGB. Ein zweiwöchiges Widerrufs- und Rückgaberecht besteht nicht. Durch die Bestätigung von ESK ist der Vertragsabschluss somit bindend und verpflichtet den Besteller zu Abnahme und Zahlung der Eintrittskarte.

5.) Preise

Der Preis für die angebotenen Eintrittskarten beinhaltet die Mehrwertsteuer, nicht aber die Vorverkaufsgebühren von 10% oder weiterer VVK-Entgelte, wie z.B. der Systemgebühr. Zusätzlich können Versandkosten anfallen, die der Kunde durch die Wahl seiner Versandoption bestimmt. Diese angezeigten Kosten beinhalten ggf. eine Bearbeitungsgebühr sowie Kosten für Porto und Versand.

6.) Lieferbedingungen

Der Versand der bestellten Eintrittskarten erfolgt auf Kosten des Bestellers. Die Lieferung erfolgt i.d.R durch die Deutsche Post AG innerhalb weniger Werktagen nach Zahlungseingang bzw. bei Nachnahme nach Bestellungseingang an die vom Besteller genannte Adresse. Mit Aufgabe der Bestellung bei der Post oder mit der Übergabe an einen alternativen Spediteur, Frachtführer oder Abholer geht die Gefahr auf den Käufer über. ESK haftet nur für Verzögerungen, die durch eigenes Verschulden zustande kommen.

7.) Zahlungsbedingungen

Die Preise der bestellten Eintrittskarten sind inklusive aller Gebühren nach dem Vertragsschluss (Bestätigung per Email) sofort zur Zahlung fällig. Bis zur vollständigen Bezahlung bleiben die Eintrittskarten Eigentum von ESK. Für den Fall, dass eine Zahlung nicht ordnungsgemäß durchgeführt oder rückbelastet wird, besteht für ESK ein Anspruch auf Rücksendung der Eintrittskarten.

8.) Gewährleistung

ESK übernimmt keine Gewähr für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der angebotenen Informationen, wenn sie nicht auf grober Fahrlässigkeit beruhen. Gibt der Kunde bei der Bestellung seine E-Mail-Adresse an, so kann er von ESK umgehend über abgesagte oder geänderte Veranstaltungstermine informiert werden. Der Kunde ist verpflichtet, die Eintrittskarten unverzüglich nach Erhalt der Lieferung auf Richtigkeit und Vollständigkeit zu überprüfen und Reklamationen innerhalb von drei Werktagen bei ESK schriftlich zu melden. Schadensersatz statt der Leistung gemäß § 437 Nr. 3 BGB kann der Besteller lediglich verlangen, wenn die Pflichtverletzung von ESK auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz beruht.

9.) Persönliche Daten und Datenschutz

ESK bearbeitet die personenbezogenen Daten des Kunden unter Einhaltung der geltenden Datenschutzbestimmungen. Die personenbezogenen Kundendaten Daten (Name, Adresse, Email, Telefonnummer, usw.) werden lediglich für das Zustandekommen und die Abwicklung des Vertragsverhältnisses genutzt sowie für unternehmungsinterne, empirische Erhebungen und weiterführende Angebots- und Informationsübermittlung an den Kunden zur Veranstaltung DEICHBRAND Festival bzw. verwandten Themen. Werden Dritte mit der Durchführung dieses Vertrages beauftragt, so ist ESK berechtigt, die dazu erforderlichen Daten weiter zu geben.

Verwendung von Facebook-Plugins

Auf diesen Internetseiten werden Plugins des sozialen Netzwerkes facebook.com verwendet, das von der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA betrieben wird (“Facebook”).
Wenn Sie mit einen solchen Plugin versehene Internetseiten unserer Internetpräsenz aufrufen, wird eine Verbindung zu den Facebook-Servern hergestellt und dabei das Plugin durch Mitteilung an Ihren Browser auf der Internetseite dargestellt. Hierdurch wird an den Facebook-Server übermittelt, welche unserer Internetseiten Sie besucht haben. Sind Sie dabei als Mitglied bei Facebook eingeloggt, ordnet Facebook diese Information Ihrem persönlichen Facebook-Benutzerkonto zu. Bei der Nutzung der Plugin-Funktionen (z.B. Anklicken des „Gefällt mir“-Buttons, Abgabe eines Kommentars) werden auch diese Informationen Ihrem Facebook-Konto zugeordnet, was Sie nur durch Ausloggen vor Nutzung des Plugins verhindern können.
Nähere Informationen zur Erhebung und Nutzung der Daten durch Facebook, über Ihre diesbezüglichen Rechte Möglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Facebook.

Erhebung / Beschaffung von personenbezogenen Daten
Personenbezogene Daten (Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person) erheben wir nur, soweit wir diese für die Bearbeitung von Vertragsabwicklungen und für die Erbringung vertraglicher Leistungen benötigen. Die Erhebung der Daten erfolgt ausschließlich in dem von Ihnen zur Verfügung gestellten Umfang.

10.) Festival Order, Absage und Verlegung der Veranstaltung

Ergänzend zu den AGB gilt die Festival Order (Infos und Vorschriften für Besucher), welche ebenfalls online abzurufen ist und zudem direkt auf der Veranstaltung im Eingangs- und Kassenbereich aushängt. Bei Besuch der Veranstaltung besteht kein Sitzplatzanspruch. Für Schäden, die nicht in der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit bestehen, besteht eine Haftung nur dann, wenn sie auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung von ESK, ihres gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Um die Durchführung zur Veranstaltung zu gewährleisten, verpflichtet sich der Besucher, den Anweisungen des Security- und Einlasspersonals Folge zu leisten. Die Mitnahme von Fahrzeugen jeder Art auf das Festivalgelände ist verboten (ausgenommen sind die als solche gekennzeichneten Parkplatzflächen). Ebenso untersagt sind Waffen oder sonstige gefährliche Gegenstände, die geeignet sind, Verletzungen anderer hervorzurufen. Fotoapparate, Kameras und sonstige technische Aufnahmegeräte dürfen nicht mitgeführt werden. Bei Verstoß gegen die vorgenannten Bedingungen ist ESK berechtigt, den Zutritt zum Veranstaltungsort zu verweigern. Ein Erstattungsanspruch auf die erworbene Eintrittskarte besteht in diesem Falle nicht. Mitgebrachte Speisen und Getränke, insbesondere Getränke in Glas- und Kunststoffbehältern dürfen nicht mit zur Veranstaltung genommen werden. Das Einlasspersonal ist berechtigt, den Besucher am Eingang zu kontrollieren und nicht zulässige Gegenstände abzunehmen. Bei Absage der Veranstaltung hat der Erwerber der Eintrittskarte einen Anspruch auf Erstattung des Kaufpreises exklusive Vorverkaufsentgelt und sonstiger Gebühren. Bei Verlegung der Veranstaltung auf einen anderen Termin behält die Eintrittskarte ihre Gültigkeit für den neuen Termin. Der Besteller hat daneben das Recht, die Eintrittskarte an der Vorverkaufsstelle, an der er sie erworben hat, gegen Erstattung des gezahlten Betrages zurückzugeben, jedoch längstens bis 14 Tage vor der Veranstaltung. Im Falle der Ortsverlegung um weniger als 50km vom bei Vertragsschluss angekündigten Veranstaltungsort entstehen für den Besteller keine Ansprüche. Der Veranstalter ist ebenfalls berechtigt, Programmänderungen vorzunehmen – dabei entstehen keine Ansprüche des Bestellers, solange das Wesen der Veranstaltung unangetastet bleibt.

11.) Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Teile dieser Bestimmungen unwirksam sein, so wird die Wirksamkeit des Vertrages oder der restlichen Geschäftsbedingungen nicht berührt. Es gilt ausschließlich deutsches Recht. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist immer der Sitz von ESK.

Infos

+ Alle Infos