EDITORS

Die Editors sind so etwas wie die Advokaten für einen experimentierfreudigen Mix aus Post-Punk, Synth-Balladen und dunkel angehauchtem Stadion-Rock der Extraklasse. Von dunkel-düster über 80er-infiziertem Synth-Opulenz bis hin zum ultrapompösen Indiepop-Dancefloorkiller gibt es nichts, was sich den Hirnen der kreativen Mannen um Tom Smith nicht bereits entwunden hätte. Dabei schaffen sie es, jedes neue Editors-Album so signifikant unterschiedlich von Vorherigen klingen zu lassen, das man gewillt ist an Magie zu glauben. Verbunden durch den Hang zur Melancholie und dem Gänsehaut-Timbre Tom Smiths‘ treffen Editors-Songs immer wieder direkt das Gefühlszentrum. Immer die Schönheit im Herzen, immer die Traurigkeit im Blick und beide Tanzbeine trittsicher auf dem schmalen Grat zwischen Bombast und Läuterung.

Infos

+ Alle Infos